Erfahren Sie, wie Sie mit unendlich vielen Tools für wenig Budget sehr viel erreichen können

Hier eintragen für Strategie-Gespräch

Die 3 teuersten Fehler, die die meisten kleinen und mittelständischen Unternehmen bei der Mitarbeitersuche machen

Von vielen Unternehmern hört man die Aussage, dass sie dringend neue Mitarbeiter finden müssen. Der Markt sei leergefegt. Stimmt das so?

Fehler #1 - Recruiting ohne Planung

Fehler #2 - Recruiting ohne Sichtbarkeit

Fehler#3 Stelleninserate als PDF

Fehler #1 Recruiting ohne Planung

Viele Unternehmen schalten immer noch Stellenanzeigen in Zeitungen.  Das Stellenprofil ist nicht ausreichend definiert, auch das Anforderungsprofil an die neuen Mitarbeiter unscharf und wenig ansprechend formuliert. Der Ablauf des Bewerbungsmanagements nicht definiert und so bleibt das Recruiting mehr oder minder dem Zufall überlassen.

Wie schaut der Bewerbungsprozess in den meisten kleinen und mittelständischen Unternehmen aus;

  • Schlecht zu findende Karriereseite
  • PDF-Stellenanzeige
  • Bewerbung per eMail an bewerbung (at) unsere-tolle-firma.de
  • Eingang der Bewerbung
  • Sammelung der Bewerbungen
  • Zusagen, Absagen, Evidenzlisten werden intern im Anlassfall bearbeitet von dem, der gerade Zeit hat. Oft wird vergessen, z.B. unpassende Bewerber zeitgerecht abzusagen.

Resultat: schlechte Bewertung bei Kununu, was die weitere Mitarbeitersuche noch mehr erschwert.

Haben Sie schon mal was von Kununu.com gehört? Schauen Sie mal, wie Ihr Unternehmen bei Kununu bewertet wird. Schauen Sie auch mal nach Ihren Mitbewerbern.

Viele Unternehmen wissen gar nicht, dass ihre Mitarbeiter, aber auch ihre Bewerber und Azubis sie auf kununu.com frei bewerten können und fallen wie aus allen Wolken, wenn sie die dortigen Einträge zum ersten Mal sehen.

Fehler #2 - Recruiting ohne Sicht

Gehören Sie auch zu den Unternehmern, die immer noch ein Foto vom Bewerber haben wollen? Bewerber sollen also Gesicht zeigen – Unternehmer oder HR-Abteilungen tun das aber nicht immer.

Was soll ein Bewerber von einem Unternehmen halten, welches ausschließlich die von ihm angeforderten Qualifikationen und Anforderungen erfragt, aber selbst kein Gesicht zeigt?

Zeigen Sie als Unternehmen Gesicht. Stellen Sie Ihre Mitarbeiter vor, am Besten per Videos. Lassen Sie Ihre Mitarbeiter erzählen, warum sie gerne bei Ihnen arbeiten. Nutzen Sie das auf Ihrer Karriereseite, wo die Ansprechpartner per Bild und eMail-Adresse einen ersten guten Eindruck von Ihrem Unternehmen beim Bewerber hinterlassen.

Fehler #3 - Stelleninserate als PDF

PDF Stelleninserate sind wie ein Friedhof, weil Google eine PDF-Stellenanzeige nicht auslesen kann. Sie sind unsichtbar für Google! Wie schade….

Selbst namenhafte Unternehmen begehen diesen Fehler. Beim Klick auf die offenen Stellen auf der Karriereseite dann das gleiche Bild; es öffnet sich ein PDF-Download im Browser. Jedes Kontaktformular ist besser als das!

Wobei selten jemand eigentlich auch ein Kontaktformular ausfüllen möchte. Zu unpersönlich ist diese Art der Abfrage nach neuen Bewerbern, die ihren neuen potentiellen Arbeitgeber ja noch gar nicht kennen gelernt haben.

Im Internet gilt es genauso wie im echten Leben: Der erste Eindruck zählt.

Find Your Balance. Set Your Goals. Take A Challenge. Reward Yourself.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Phasellus malesuada nibh quam. A congue ante ultricies sit amet. Maecenas ante mauris, placerat in pretium non, sagittis a leo. Nulla feugiat ipsum facilisis finibus ornare. Donec placerat bibendum purus ac volutpat.

Maecenas ligula nisi, mollis ac nulla et, sagittis lobortis erat. Vestibulum rutrum at quam vitae consectetur. Suspendisse ullamcorper hendrerit turpis, ac cursus eros lacinia at. Donec vitae fermentum ligula. Sed porta ac ante ut maximus. Donec aliquet leo porta, viverra diam ut, accumsan metus.

Don’t Wait Any Longer. Start Forging Your Own Path Today!